Spotlight

5 kritische Faktoren, die Ihre LMS Einführung beeinflussen

Die LMS Einführung ist oftmals einer der ersten Schritte im Digitalisierungsprozess von Lernmaßnahmen in Unternehmen. Das LMS stellt die zentrale Infrastruktur für sämtliche Lerninhalte und Lernprozesse dar. Im Zuge der Einführung können Sie 5 zentrale Faktoren beachten, um eine möglichst hohe Akzeptanz und damit eine erfolgreiche Einführung zu gewährleisten.

LMS erfolgreich implementieren

1. Unternehmensvision für (digitales) Lernen

Kennen Sie Ihre Vision für (digitales) Lernen in Ihrem Unternehmen? Werden Sie sich klar darüber, welche Fähigkeiten Ihre Mitarbeiter lernen sollten und in wie weit ein LMS sie auf diesem Weg unterstützen kann. Dabei ist es nicht nur wichtig eine klare Unternehmensvision zu haben, sondern auch die Digitalisierungsstrategie in dieser zu verankern. Auf dieser Basis können Sie sich fragen, was fehlt, um diese Vision zu verwirklichen. Damit ist es auch möglich, Wissenslücken und Lernelemente für Ihre Mitarbeiter zu identifizieren.

2. Endnutzer

Schließen Sie Ihre Endnutzer von Anfang an in den Implementierungsprozess mit ein. Dadurch haben Sie die Möglichkeit auf die Bedürfnisse Ihrer Mitarbeiter einzugehen und erreichen eine wesentlich höhere Akzeptanz der neuen Lösung. Wenn Widerstände im Einführungsprozess auftauchen, können Sie diese direkt proaktiv angehen und leichter beseitigen.

3. Ressourcen

Die Einrichtung und Adaption des LMS an Ihre genauen Bedürfnisse sowie an Ihre Corporate Identity wird Sie einiges an Aufwand kosten. Auch nach erfolgreicher Inbetriebnahme werden Sie mit laufenden Ressourcen rechnen müssen: Einerseits, um den Inhalten aktuell zu halten, andererseits auch um das System erfolgreich zu warten. Nur funktionierende und aktuelle Systeme werden von Ihren Mitarbeitern gerne genutzt. Rechnen Sie hier auch regelmäßig mit technischer Unterstützung für Ihre Mitarbeiter.

4. Autonomie

Idealerweise können Fachabteilungen unabhängig Lernpfade und Inhalte entwickeln und warten. Dadurch kann die Personalabteilung nur die Lösung überwachen und die Endnutzer bei Bedarf unterstützen.

5. Technische Anforderungen

Haben Sie vertrauliche Daten in den Schulungen, die geschützt werden müssen, oder benötigen Ihre Mitarbeiter jederzeit Zugriff auf die Lernelemente? Die Entscheidung zwischen Cloud-Lösungen oder lokalen Serverinstallationen ist eine, die langfristig den Zugang zu Ihren Daten beeinflusst, und sollte gewissenhaft überdacht werden.

 Faktoren für die LMS-Einführung

Ein LMS kann den Lernprozess für Mitarbeiter, Manager und die Personalabteilung vereinfachen. Wenn Sie die fünf oben genannten Faktoren berücksichtigen, werden Ihre Chancen zur erfolgreichen Einführung eines LMS in Ihrem Unternehmen steigern.

Dank langjähriger Erfahrung im Training und der Weiterbildung von Mitarbeitern, hat die PDAgroup die richtigen Tools und Know-how gesammelt, um Ihr Unternehmen in der Entwicklung einer eigenen digitalen Lernkultur zu begleiten. Für weitere Informationen zu Angeboten und Services der PDAgroup wenden Sie sich an Astrid Menzl.

logo_neg.png
A Rennweg 1, 6020 Innsbruck, Austria E  T +43 (0)512 56 09 70
E-Mail

Vorname:

Nachname:

Firma:


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.