Spotlight

Effektives Online-Training – worauf es ankommt

Absolvieren Mitarbeiter*innen gezielte Schulungen, wirkt sich das laut 80% der Führungskräfte maßgeblich und positiv auf den Erfolg ihrer Projekte aus. Dass gut geschulte Mitarbeiter*innen erfolgreicher arbeiten, scheint keine große Überraschung zu sein. Weiterbildungen und Online-Training bringen aber auch für die für Mitarbeiter*innen selbst direkte Vorteile. Was aber genau Weiterbildungs- und Entwicklungsmaßnahmen besonders effektiv macht, erklären wir Ihnen im Weiteren:

online learning success

1. Wer nimmt teil und welchen Nutzen bringt es

Ein Wissensdefizit wird von dem/der Mitarbeiter*in oder seinem/seiner Vorgesetzten erkannt oder es besteht der Wunsch ein bestimmtes Thema besser kennen zu lernen oder zu vertiefen. Es stellt sich die Frage, ob eine Einzelperson, mehrere Teammitglieder oder gar das gesamte Unternehmen von einer Weiterbildung profitieren. Dabei sollten folgende Punkte beachtet werden:

  • Welchen Vorteil bringt das Training für die Mitarbeiter*innen?
  • Was verändert sich für das gesamte Team?
  • Wie kann das Unternehmen davon profitieren?

Sich diese Fragen zu stellen und gemeinsam zu diskutieren erhöht die Mitarbeiter*innenmotivation und stärkt den Teamgeist. Die Motivation nimmt außerdem zu, wenn Personen nach Absolvieren eines Trainings offiziell die Möglichkeit gegeben wird, das Gelernte in ihren Teams und mit den Manager*innen zu teilen.

2. Arbeitsprojekte in das Online-Training integrieren

Die besten Online-Trainings integrieren praktische Anwendungen und Herausforderungen aus dem Arbeitsalltag. So wird das Gelernte sofort verinnerlicht und kann mit der Arbeitspraxis abgestimmt werden. Außerdem können die Teilnehmer*innen den Trainern relevante Fragen gleich stellen und auch aufkommende Fragen aus dem Team abklären. Wenn Lernaufgaben mit Projekten aus dem Arbeitsalltag kombiniert werden, schlagen die Teilnehmer*innen zwei Fliegen mit einer Klappe: Sie lernen etwas Neues, während sie ihre Arbeit erledigen.

3. Wissen in alltäglichen Aufgaben anwenden

Das Ziel einer jeden Bildungsmaßnahme ist es, neu erworbenes Wissen im Arbeitsalltag anzuwenden und eine langfristige Verhaltensänderungen herbeizuführen. Generell lässt sich der Wert und der Erfolg einer Trainingsmaßnahme unter anderem an den Veränderungen im Arbeitsalltag erkennen. Dafür brauchen Mitarbeiter*innen allerdings Zeit und Raum zum Üben und Experimentieren: Neue Gewohnheiten müssen sich langsam etablieren, gegebenenfalls muss aus Trainingsmaterialien nachgeschlagen werden. Raum für Fehler ermutigt Mitarbeiter*innen, ihr neues Wissen sofort auszutesten. Hilfreich, um den alleinigen Schritt in die Praxis zu wagen, ist den Mitarbeiter*innen ein bestimmtes Projekt zuzuweisen, damit sie ihr neu erworbenes Wissen demonstrieren können.

4. Fortschritte belohnen und Kurs abschließen

Ob Sie Mitarbeiter*innen zu einem kostenlosen Mittagessen einladen oder ihnen einen zusätzlichen Urlaubstag geben, Führungskräfte sollten Lernfortschritte belohnen. Kleine Belohnungen im Laufe eines Trainingsprogramm helfen ihren Mitarbeiter*innen dabei, den Fokus beim Lernen beizubehalten, auch wenn es bei der Arbeit stressig wird. Die größte Belohnung sollten sie natürlich für den erfolgreichen Abschluss bereithalten. Wenn Mitarbeiter*innen öffentlich für den Abschluss von Kursen belohnt werden, steigen sowohl die Anzahl von Mitarbeiter*innen, die Trainings abschließen, als auch die Anzahl von abgeschlossenen Trainings pro Mitarbeiter*in. Die Belohnung kann zum Beispiel auch ein Abzeichen oder Zertifikat auf internen Plattformen oder individuellen LinkedIn-Profilen sein. Damit erkennen Sie die Leistung Ihrer Mitarbeiter*innen an und zeigen ihnen Ihre Wertschätzung.

5. Gamification

Wettbewerb in Form von Bestenlisten auf internen Plattformen können einen positiven Effekt haben. Dabei können entweder Einzelpersonen oder auch Teams gegeneinander antreten. Bei diesen Listen können zum Beispiel die für das Lernen aufgewandte Zeit, abgeschlossene Trainingsmodule oder auch erhaltene Zertifikate als Messgrundlage dienen. Sie können auch Wettbewerbe für einen bestimmten Zeitraum ausschreiben. Die Integration von Gamification macht Lernen spannender und unvergesslicher für die Teilnehmer.

Effektives Online-Training ist nur ein Teil des Ganzen

Im digitalen Zeitalter müssen Unternehmen eine Lernkultur pflegen. Ihre Mitarbeiter*innen sollen regelmäßig neue Fähigkeiten und neues Wissen erwerben, um up-to-date und wettbewerbsfähig zu bleiben. Davon profitieren nicht nur die einzelnen Mitarbeiter*innen, sondern das ganze Unternehmen. Wenn es um das Thema Effektives Online-Training oder Lernen in Unternehmen geht, spielen viele Komponenten eine Rolle. In unserem Whitepaper haben wir die komplexen Einflüsse für Sie näher beleuchtet. Erfahren Sie alles über die Hintergründe und Entwicklung einer Lernkultur in Ihrem Unternehmen. Laden Sie das Whitepaper “Lernen in Unternehmen – Über die Entwicklung einer Lernkultur“ jetzt herunter!

Lernen in Unternehmen

logo_neg.png
A Rennweg 1, 6020 Innsbruck, Austria E  T +43 (0)512 56 09 70
E-Mail

Vorname:

Nachname:

Firma:


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.