Spotlight

Eine Lernkultur als Schlüssel zum Erfolg

Alles, von Technologie bis zum Sozialverhalten, befindet sich im ständigen Wandel. Im Zeitalter der digitalen Transformation erhöht lebenslanges Lernen nicht nur die Chancen auf Erfolg, sondern ist notwendig um wettbewerbsfähig zu bleiben. Eine offene Lernkultur kann den zukünftigen Erfolg Ihres Unternehmens vorantreiben.

Eine Lernkultur kann Ihre Mitarbeiter glücklicher machen

Aber, was bringt es mit sich und wie beeinflusst das Ihre Organisation?

Unternehmen profitieren in mehrfacher Hinsicht von einer Lernkultur. Sie fördert zum Beispiel die Zusammenarbeit innerhalb des Unternehmens, was wiederum die Produktivität von Teams steigert und zu einem positiven Arbeitsumfeld beiträgt. In weiterer Folge wirkt sich das positiv auf die Arbeitsleistung, Mitarbeiter*innenfluktuation und das Innovationspotential aus - allesamt kritische Erfolgsfaktoren, die nachweislich zum allgemeinen Erfolg des Unternehmens beitragen.

Was bringt eine Lernkultur mit sich?

Um eine Lernkultur erfolgreich im Unternehmen zu manifestieren, müssen Führungskräfte Fortschritt und Innovation priorisieren und Zeit und Ressourcen für die Ausbildung Ihrer Mitarbeiter*innen bereitstellen. Aber das ist nicht alles. Um eine authentische Lernkultur zu schaffen, müssen Führungskräfte das Scheitern als wesentlichen Teil des Lernprozesses verstehen und akzeptieren. Das vermittelt den Teammitgliedern das Sicherheitsgefühl, das sie brauchen, um ihrer Neugier freien Lauf lassen zu können. Erst dadurch kann das Lernen als wesentlicher Teil ihrer Arbeit verstanden werden.

Eine Lernkultur erfolgreich einführen

Bis eine Lernkultur wirklich in allen Köpfen verankert ist, wird es einige Zeit dauern, aber dieser Prozess wird sich zweifellos auszahlen. Zunächst müssen Lernangebote, die für jeden jederzeit abrufbar sind, bereitgestellt werden. Auch die Zeit, die es braucht um sich Wissen anzueignen, muss den Mitarbeiter*innen gegeben werden. Die Lerninhalte sollen für die Aufgaben Ihrer Mitarbeiter*innen relevant sein. Außerdem sollte das Lernen gemessen und belohnt werden – sei es durch Anerkennung oder tatsächliche Benefits. Verwenden Sie dafür aussagekräftige Leistungsindikatoren (KPI's) und beobachten Sie die Fortschritte Ihrer Mitarbeiter*innen. Dadurch werden auch die letzten Zweifler unter Ihren Mitarbeiter*innen die Relevanz erkennen, die Lernen innerhalb Ihrer Organisation hat und Lernaktivitäten in ihre Arbeitsroutine integrieren. "Seien Sie kein Besserwisser, seien Sie ein Lernender," sagt Microsofts CEO Satya Nadella in diesem Zusammenhang. Unternehmen mit einer ausgeprägten Lernkultur sind meist Vorreiter. Wenn Sie auf dem Markt erfolgreich sein wollen und Wettbewerbsvorteile erzielen wollen, unterstützen und ermutigen Sie Ihre Mitarbeiter*innen, Lernender zu sein. Das wird sie in die Lage versetzten, neue Fähigkeiten zu entwickeln und schneller an Veränderungen des Marktes anzupassen. Dabei gibt es nicht „das Lernen“ schlechthin, sondern unterschiedliche Ansätze, um Lernen in Unternehmen umzusetzen. Letztendlich machen die Kombination aus unterschiedlichen Schritten und Möglichkeiten eine erfolgreiche Lernkultur aus. In unserem Whitepaper haben wir den komplexen Einflüsse, die benötigt sind um eine Lernkultur zu entwickeln, beleuchtet.

Lernen in Unternehmen – Zur Entwicklung einer Lernkultur    

logo_neg.png
A Rennweg 1, 6020 Innsbruck, Austria E  T +43 (0)512 56 09 70
E-Mail

Vorname:

Nachname:

Firma:


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.