Spotlight

Warum der richtige Auswahlprozess im Talent Recruiting entscheidend ist

Um langfristig Mitarbeiter*innen für sich gewinnen zu können, setzen Unternehmen bei Auswahlprozessen im Talent Recruiting immer häufiger auf Persönlichkeit.

Passende Angestellte zu finden ist nicht immer leicht. Es gibt meist zahlreiche Bewerbungen und HR-Managern fällt die Auswahl zunehmend schwer. Deutsche TOP-Unternehmen setzen laut einer Studie zu 88% auf die Persönlichkeit eines/er Bewerber*in und das hat einen Grund. Kriterien, wie Lernbereitschaft, Kommunikationsfähigkeit und die Fähigkeit zur Selbstreflexion sind die drei wichtigsten Faktoren bei der Einstellung, nach dem Lebenslauf. Das Problem ist, wie man diese Kompetenzen in den Auswahlprozess miteinbeziehen kann. Deutsche TOP-Unternehmen haben unterschiedliche Strategien entwickelt, wie sie die Persönlichkeit ihrer potenziellen neuen Mitarbeiter*innen besser kennenlernen können.

Auswahlprozess Fresh Faces

Praktika als Einstiegsprogramm

Vier von fünf Unternehmen setzen vor allem im Talent Recruiting auf Praktika und Internship Programme. In diesen wird oft das Schreiben der Abschlussarbeit mit der Arbeit im Unternehmen kombiniert. Im Rahmen von diesen Programmen haben die Teilnehmenden die Chance ihre Vorgesetzten von ihren Fähigkeiten zu überzeugen. Unternehmen lernen so viel mehr über ihre Bewerber*innen, als würden Sie nur die Informationen dem Lebenslauf entnehmen. Sie sehen, wie Bewerber*innen im Arbeitsalltag agieren und wie ausgeprägt ihre sozialen Fähigkeiten sind. Der Recruiting-Prozess wird dadurch zwar verlängert, die Wahrscheinlichkeit für ein dauerhaftes Arbeitsverhältnis steigt jedoch. Und das wiederum spart Geld.

Empfehlungen von Mitarbeiter*innen

63% der deutschen Unternehmen setzen im Talent Recruiting auf sogenannte Employee Referral Programme. Das sind Programme, bei denen das interne Netzwerk genutzt wird, um neue Mitarbeiter*innen für ein Unternehmen zu gewinnen. Der Vorteil am Employee Referral ist, dass durch den internen Mitarbeiter*innen bereits eine unbewusste Auswahl stattfindet. Anhand der Persönlichkeit und des beruflichen Werdegangs wird er/sie entscheiden, ob sich eine Person aus seinem/ihrem Umfeld eignet. Dadurch kann er/sie Bewerber*innen vorschlagen, die gut in das Anforderungsprofil passen.

Kombinierte Programme wie die Fresh Faces Careers Academy

Die Fresh Faces Careers Academy bietet für SAP-Partner die Möglichkeit potenzielle Mitarbeiter*innen besser kennenzulernen. Im Rahmen eines speziell ausgearbeiteten Programms werden für SAP-Partner zunächst Teilnehmer*innen angeworben. Die Fresh Faces Careers Academy kümmert sich um die Vorauswahl der eingehenden Bewerbungen. Dabei wird ein Fragebogen ausgewertet, der sowohl offene als auch Multiple-Choice Fragen enthält. Diese Fragen geben unter anderem Aufschluss über die Persönlichkeit der Teilnehmer*innen. Darunter fällt zum Beispiel die Frage nach der individuellen Motivation oder Selbstreflexionsfragen. Außerdem haben die SAP-Partner im Rahmen des Programms zwei Tage lang die Möglichkeit ihre Teilnehmer*innen auch persönlich kennenzulernen. Simon HøgsbergProjektleiter von Fresh Faces bei der PDAgroup, unterstützt mit seinem Team Fresh Faces bei der Vorauswahl der Teilnehmer*innen sowie bei der Organisation und Durchführung des gesamten Programmablaufs.  Sowohl durch den Fragebogen als auch durch das persönliche Kennenlernen wird der Recruiting-Prozess für SAP-Partner vereinfacht. SAP-Partner haben die Chance sich ihren perfekten Kandidat*innen auszusuchen und anzustellen. Durch diesen mehrstufigen Auswahlprozesses wird ein langes und zufriedenes Arbeitsverhältnis von beiden Seiten gewährleistet.

Interessiert an einem Job als SAP-Berater*in? Der nächste Programmstart ist schon im Dezember 2020. Die Fresh Faces Careers Academy freut sich auf zahlreiche Bewerbungen!

logo_neg.png
A Rennweg 1, 6020 Innsbruck, Austria E  T +43 (0)512 56 09 70
E-Mail

Vorname:

Nachname:

Firma:


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.